sahneplatten.de

Ein Musikblog über Lieblingsalben und deren Geschichten dahinter

Kategorie

Rock

Billy Talent – Billy Talent (2003)

Es gibt wenige Orte, die einen Menschen in seinem Heranwachsen derart prägen, dass noch Jahre später damit wunderbare Erinnerungen verbunden sind. Besonders, da ein gewisser Sinn für „naive Romantik“ im Laufe der Jahre abhanden zu kommen droht. Ich, als Suchtknochen… Weiterlesen →

Interpol – Turn On The Bright Lights (2002)

Du stehst auf dem höchsten Berg. Alleine. Um dich herum ist es dunkel. Du spürst die Weite des Raums, kannst sie aber nicht sehen. Einatmen. Ausatmen. Tief. Die Luft ist klar, deine Lungen füllen sich mit Kraft. Du spürst die… Weiterlesen →

Various Artists – Juno OST (2007)

„So, und nun?“ Sicherlich eine der häufigsten Fragen, sobald das Testergebnis amtlich ist. Gefolgt von „Was machen wir denn jetzt?“, „Können wir uns das überhaupt leisten?“ und, ganz profan, „Junge oder Mädchen?“ Die letzte Frage ist in einem sehr frühen… Weiterlesen →

The Subways – Young For Eternity (2005)

Musik besitzt den Sinn und Zweck, schöne Momente zu untermalen. Sie dient als „Assoziationskleber“, der uns als Impuls hilft, Gefühle, Bilder und Stimmungen aus dem Unterbewusstsein hervorzukramen. Wie eine Umzugskiste, die jahrelang auf dem Dachboden vor sich hin staubt und… Weiterlesen →

Supertramp – Crime Of The Century (1974)

Ich bin sicher, jeder hat ihn. DEN einen Freund, der den Großteil der eigenen Jugend begleitet. Sei es durch die gemeinsame Kindergarten-/Schulzeit oder durch das Wohnen in der nächsten Nachbarschaft. Ich habe enge Freunde, die mich durch die Wogen der… Weiterlesen →

Green Day – Dookie (1994)

Neue Musik zu entdecken, hieß für mich inmitten der 90er-Jahre, MTV einschalten. Belesene oder betuchte Mitmenschen hatten die Möglichkeit, eine Musikzeitschrift zu abonnieren. Für Schüler knapp bei Kasse, wie mich, keine Alternative. Ich gewöhnte mich daran, MTV spät abends zu… Weiterlesen →

© 2019 sahneplatten.de — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: